MARTIN BUTLER

Martin Butler ist ein interdisziplinär arbeitender Künstler und Regisseur aus Großbritannien. Alle seine Arbeiten kombinieren und überbrücken verschiedene Disziplinen wie Tanz, Theater, Musik, Film, Performance, neue Medien und Mode. Durch diesen interdisziplinären Ansatz erkunden seine Werke die neue Dramatik, die sich aus der Kombination verschiedener Genres eröffnet.

Seit 1998 inszeniert er Performance-Arbeiten an verschiedenen internationalen Theatern und Festivals. In diesem Jahr arbeitet er an einer neuen Oper für die Deutsche Oper in Berlin, die auf dem Leben und Tod von Gianni Versace basiert.

Zu sehen waren seine neuen Medien- und Installationsarbeiten unter anderem im Istanbul Modern Museum, auf der Pekinger Designwoche, im Palais de Tokyo in Paris, beim Europäischen Medienkunstfestival in Osnabrück, in der Fundación Telefonica in Lima, auf der Istanbul Design Biennale, im Amsterdam Museum, beim Olympus Photography Playground in Berlin, im Museum für moderne Kunst in Arnheim und auf der Mediamatic.

 

Auf dem Olympus Perspective Playground in Köln zeigt Martin Butler die Installation:
ø

„ø“ ist eine Performance-Installation des Künstlers und Bühnenregisseurs. Sie spielt mit den optischen Illusionen von Tiefe und Perspektive, die jeden Besucher zum zentralen Darsteller des Werkes machen.

Im Titel versteckt ist der Illusionstrick. Denn wenn der Betrachter einen von dänischem Design inspirierten surrealistischen Theaterraum betritt, kommt eine verdrehte Realität zutage, in der nichts ist, wie es zunächst von außen scheint.

 

Martin Butler Copyright
portrait by Gautier Pellegrin