SQUIDSOUP

SQUIDSOUP ist eine Gruppe von internationalen Künstlern, Wissenschaftlern und Designern aus Großbritannien, Norwegen und Neuseeland. Mit dem Ziel, digitale Impulse als bedeutungsvolle und kreative Interaktionsmomente erfahrbar zu machen, untersuchen sie die Mechanismen und Effekte von Interaktivität. Sie arbeiten mit Musik, dem körperhaften Raum und virtuellen Welten, in denen der Besucher als Teilnehmer aktiv agiert und die Effekte seiner Interaktivität selbst erforscht.
Squidsoups Lichtkunst-Installation SUBMERGENCE wird durch Balestra Berlin, www.balestraberlin.com, vertreten.

Die Installation SUBMERGENCE ist ein Raum mit 8.064 LEDs, in dem die Realität mit einer virtuellen Welt zu verschmelzen scheint. Es entsteht ein dreidimensionales Lichtmeer, in dem Tausende von schwebenden Lichtpunkten eine Umgebung und Atmosphäre erschaffen, in der der Besucher sich verzaubern lassen kann.

SQUIDSOUP BIOGRAFIE
Squidsoup sind eine internationale Künstler-, Wissenschaftler- und Designer-Gruppe (GB/NO/NZ)
www.squidsoup.org

ARBEITEN
Letzte Ausstellungen:
Die Arbeiten von SQUIDSOUP werden regelmäßig auf Festivals, Veranstaltungen und in Galerien rund um den Globus gezeigt: Mapping Festival (Schweiz), Cinekid (Niederlande), Sundance (USA), TIFF (Kanada), Scopitone (Frankreich), Ars Electronica Festival und Museum (Österreich), Glastonbury und Kinetica Arts Fair (UK). Daneben gab es Einzelausstellungen in Bristol und Oslo Seit 2012 kann man SQUIDSOUP in Bristol, in der Royal Society of New Zealand erleben, seit dem letzten Jahr auch bei Contact Energy New Zealand.

Foto Squidsoup © Paul Blakemore