XAVER HIRSCH

Der Designer und VJ Xaver Hirsch (1989 in Berlin geboren) widmet sich in seiner künstlerischen Praxis vor allem digitalen Projektionen, die auf audiovisuelle und interaktive Wahrnehmungen zielen. Durch die Verbindung mit Licht und Ton bewegen sich die Installationen von der Fläche weg in den Raum, interagieren mit Umgebung und Betrachter.

Seine Arbeiten sind geprägt von seiner langjährigen Praxis in der Gestaltung und dem Studium des Kommunikationsdesigns. Kunst und Wissenschaft stehen im Fokus seines aktuellen Studiums an der UDK . Als Autodidakt hat er sich ein umfangreiches Repertoire an Programmiersprachen angeeignet und setzt diese für ein breites Anwendungsspektrum im kreativen Kontext um.

Auf den Olympus Perspective Playgrounds zeigt(e) Xaver Hirsch die Installation:

Berlin 2017: „Das Leben ist ein Wirbel und kein Strich.“

Die interaktive audiovisuelle Installation „Das Leben ist ein Wirbel und kein Strich“ ist ein lebender Organismus aus Licht und Sound, welcher von den Faktoren Zeit und Zufall beeinflusst wird. Inspiriert von den repetitiven architektonischen Strukturen des Kraftwerk Berlins, spielt die ortsspezifische Installation mit sich verändernden Reflektionen symmetrischer Formen in Wasser, die auf Basis eines Algorithmus die Partizipation der Besucher integriert. Mit dem geradlinigen Verlauf der zu erwartenden Bewegungen wird gebrochen, so wie uns auch im Leben Hindernisse, Veränderungen, Entscheidungen und Abzweigungen auf einen neuen Weg bringen.

www.xaverhirsch.de
www.4udiovisual.com

Jüngste Arbeiten (Auswahl):
2016 — Form Follows Funktion, Prince Charles Berlin
2015 — «4» – Release Concert, Lehrter Siebzehn, Berlin

Portrait © Studio Thilo Frank
Arbeiten @ Fanny Böhme